Über uns

Die Entstehungsgeschichte

Sascha Gasthuber startet seine Trainerkarriere beim 1. FC Bisamberg ehe er zum Bundesligisten Admira Mödling wechselte. Als er die Möglichkeit erhält ein halbes Jahr in Barcelona als Trainer tätig zu sein, lernt er den spanischen Fussball besser kennen.
Fussball in Spanien ist anders als in Österreich: Fussball ist immer und überall Thema. Am Strand, auf den Strassen, in der Schule,.. Fussball ist allgegenwärtig. Folglich hat Fussball auch einen anderen Stellenwert. Die Ernsthaftigkeit, die hohe Disziplin, die positive Einstellung der jungen Spieler ist nachahmungswürdig und verschafft dem Sport ein äußerst hohes Niveau. Beeindruckt und inspiriert vom spanischen Fussball entwickelt Sascha Gasthuber gemeinsam mit Horst Wein – einem international anerkannten Sportpädagogen, der mehr als 30 000 Trainer weltweit ausgebildet hat – ein Nachwuchskonzept für den österreichischen Fussball.

Zurück in Österreich gründet Sascha den FK Tecnofutbol Austria Hagenbrunn als Ausbildungsverein. Nach nur drei Jahren ist dieser Club die zweitstärkste Mannschaft in Niederösterreich. 2017 übergibt Sascha die Leitung dieses Leistungszentrums an Paul Scharner, denn er hat ein anderes Ziel.

2017 beginnt Sascha mit Stützpunkt-Trainings in Oberösterreich. Am Anfang trainieren bei Tecnofutbol nur 20 Kinder, aber das ist nur der Anfang…

Tecnofutbol aktuell

Zur Zeit gibt es in Österreich 23 Tecnofutbol-Stützpunkte in Wien, Niederösterreich, Salzburg, Oberösterreich und in der Steiermark. Hier werden aktuell zwischen 300 bis 350 Kinder wöchentlich trainiert. Gerade steht nun der erste Stützpunkt in Bayern in den Startlöchern, beim SV Würding.

Seit der Saison 2018/19 kooperiert die Fussballschule Tecnofutbol mit der Fussballakademie Weiz. Diese Akademie hat es sich zum Ziel gesetzt, junge Fussballer und Fussballerinnen auf höchstem Niveau sportlich auszubilden. Hier war Tecnofutbol bereits bei der Entwicklung des Ausbildungskonzepts maßgeblich beteiligt.

Regelmäßig arbeitet Tecnofutbol an neuen Konzepten und deren Umsetzung und kooperiert dabei mit internationalen Vereinen. Bei Projekten in Barcelona und Malta wurden bereits beeindruckende Erfolge erreicht.

Was uns wichtig ist

Das Wichtigste für uns ist, dass die Kinder und Jugendlichen Spass haben. Der Spass gemeinsam mit anderen Kindern Fussball zu spielen, die Freude an der Bewegung. Das Miteinander mit positiver Einstellung. Das steht für uns eindeutig im Zentrum.

Wir wollen Kinder und Jugendliche zu intelligenten, reaktionsschnellen und motivierten Fussballern ausbilden. Das Training bei Tecnofutbol basiert auf fundiertem Wissen und langjähriger Erfahrung. Unser Team besteht aus topausgebildeten Trainern, die über wertvolles Know-How verfügen, das sie an die jungen Spieler weitergeben wollen. Allerdings sollen nicht nur spielerische Technik, Koordination und Ausdauer gelehrt werden. Respekt, Disziplin und somit Fairplay sind zentrale Faktoren bei Tecnofutbol.

Tecnofutbol unterstützt eine Wertvorstellung, bei der Familie und Bildung an erster Stelle stehen. Die Familie als Wohlfühlort und Auffangbecken soll der essentielle Anker im Leben jedes Sportlers sein. Genauso muss der schulischen Bildung, der ihr zustehende Raum gegeben werden. Bildung und Weiterbildung werden unsere Kinder ihr gesamtes Leben begleiten. Bildung, Familie und Freunde bilden das Fundament,von dem aus Fussball gelebt werden kann.

Jetzt Probetraining vereinbaren!